IVF kann teuer und anstrengend sein. Um ihre Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen, kann Team Miracle am Cyprus IVF Centre bis zu maximal 4 Embryonen pro Zyklus transferieren. Es gibt keine Garantie, dass IVF dadurch stets zu Erfolg führt, allerdings werden die Chancen auf eine Schwangerschaft durch den Transfer multipler Embryonen signifikant gesteigert.

In Anbetracht dessen, das seine IVF ein sehr emotionaler Prozess ist, wird durch die Maximierung der Chancen für eine erfolgreiche Schwangerschaft beim ersten Versuch gleichzeitig die Kosten und das emotionale Chaos das mit multiplen IVF Behandlungen einhergeht minimiert. Um unseren Patienten die Behandlung so angenehm wie möglich zu gestalten, versuchen wir deshalb unsere Erfolgschancen so hoch wie möglich machen.

Der Nachteil der durch den Transfer mehrerer Embryonen entsteht, ist die erhöhte Wahrscheinlichkeit der Mehrlingsschwangerschaft, d.h. die Möglichkeit Zwillinge oder Drillinge zu bekommen. Beim Einpflanzen von 4 Embryonen in eine gesunde Frau ist die Wahrscheinlichkeit von Zwillingen 20% und die von Drillingen 10%.

Welche Gründe könnte ein Patient haben sich für fetale Reduktion zu entscheiden ?

Es gibt eine Vielzahl an medizinischen und nicht-medizinischen Gründen weshalb Paare fetale Reduktion in Betracht ziehen. Mehrere Babys auf einmal zu bekommen ist wesentlich schwieriger als ein einziges, welches sich die meisten Paare wünschen. Mehrere Babies zu bekommen sorgt bei Patienten für vielerlei Sorge. Zum einen wächst die Gefahr einer Fehlgeburt bei jedem zusätzlichen Fötus. Desweiteren stellt eine Mehrlingsschwangerschaft Paare außerdem vor finanzielle Herausforderungen, die von diesen eventuell ungern getragen werden möchten bzw. können, weil sie sich hierfür nicht bereit fühlen. Eventuell gibt es im eigenen Zuhause nicht genug Platz für mehr als ein Kind. Manchmal haben die Eltern bereits Kinder und möchten sich nicht zu viel zumuten. Manchmal sind es schlichtweg persönliche Gründe weshalb Eltern nur ein einziges Kind möchten.

In allen diesen Fällen arbeitet Team Miracle Hand in Hand mit seinen Patienten um sicherzustellen, dass der individuelle Wunsch nach einer bestimmten Familiengröße umgesetzt werden kann. Wir stellen in allen Fällen sicher, dass unsere Patienten volle Kontrolle darüber haben wie viele Kinder sie bekommen.

Was ist Fetale Reduktion ?

Unter fetaler Reduktion versteht man das Entfernen zusätzlicher Embryonen um die Schwangerschaft auf ein oder zwei Babys zu reduzieren. Patienten haben somit die Chance von drei auf zwei, von drei auf ein oder zwei auf eine Babys zu reduzieren. Unter der Obhut von Team Miracle gab es bislang keinen Fall bei dem ein Patient nach seiner IVF in Zypern Vierlinge bekommen hat; wäre es der Fall gewesen wäre die Option auf fetale Reduktion aber natürlich verfügbar gewesen.

Wann wird Fetale Reduktion durchgeführt ?

Im Anschluss an ihre IVF Behandlung mit Team Miracle am Cyprus IVF Centre, wird ihnen empfohlen 12 Tage nach dem Embryotransfer einen HCG Schwangerschaftstest durchführen zu lassen. Das Ergebnis des HCG Tests wird Hinweis darauf geben ob sie mit einem Kind, Zwillingen oder Drillingen schwanger sind. Sollte die Chance bestehen, dass sie mehrfach schwanger sind, wird ihnen unser Patientenkoordinator raten einen frühen Scan nach 6 bis 7 Wochen durchführen zu lassen um rauszufinden wie viele Embryonen sich eingenistet haben. Zu diesem Zeitpunkt müssten sie sich nun entscheiden ob sie für die fetale Reduktion nochmals nach Zypern reisen möchten oder nicht.

Am Cyprus IVF Centre wird fetale Reduktion vor der 8. Schwangerschaftswoche durchgeführt. Vor diesem Zeitpunkt ist der Embryo ein Knäuel aus Zellen, welches so klein ist, dass es nicht mit dem bloßen Auge gesehen werden kann. Das Entfernen zusätzlicher Embryonen reduziert das Risiko des Fötus und gibt somit die größten Chancen auf eine unproblematische Schwangerschaft und Geburt.

Der Vorgang der Fetalen Reduktion

Der Prozess selbst ähnelt dem der Eizellentnahme stark; sollten sie einen IVF Zyklus gehabt haben bei dem ihre eigenen Eizellen genutzt wurden, wissen sie bereits was auf sie zukommen wird.

Sie werden von Mitternacht des vorigen Abends bis zur Reduktion zunächst weder Essen noch Trinken dürfen. Nachdem sie am Cyprus IVF Centre angekommen sind, werden sie auf ihr privates Zimmer gebracht in dem sie sich umziehen müssen. Im Anschluss werden sie in unseren OP geführt, wo Ihnen dann ein Beruhigungsmittel verabreicht wird, sodass sie während des gesamten Prozesses schlafen werden. Fetale Reduktion wird nicht unter örtlicher Betäubung durchgeführt um sicherzugehen, dass sie sich nicht bewegen. Eine transvaginale Ultraschallsonde wird nun in ihren Uterus geführt. Durch die Sonne wird nun eine dünne Nadel geführt und entfernt unter Ultraschallführung den schwächsten Embryo/ die schwächsten Embryonen. Der Vorgang wird nur von unseren ausgebildetsten Experten durchgeführt und dauert in etwa 30 Minuten. Im Anschluss an die Behandlung empfiehlt Dr. Firdevs, dass der Patient zwei Tage ruht bevor er die Heimreise antritt.

Wieso sollte ich erneut zum Cyprus IVF Centre reisen ?

Das Cyprus IVF Centre erlaubt seinen Patienten mehr Kontrolle über die Behandlung und eigene Entscheidungen bezüglich individueller Wünsche treffen zu können. Unsere Fachärzte und Patientenkoordinatoren sind bei jedem Schritt des Weges für sie da und stets darauf bedacht, dass sie alle Aspekte der Behandlung nachvollziehen können und sich mit dem was um sie herum passiert wohl fühlen.
Team Miracle und alle anderen Personen am Cyprus IVF Centre sind stets bei ihnen wenn es darum geht schwierige Entscheidungen zu treffen. Die Entscheidung eine fetale Reduktion durchführen zu lassen ist niemals einfach. Sie können jedoch sicher sein, dass wir die beste medizinische Abteilung besitzen und sicherstellen werden, dass sie mit ihrer Schwangerschaft glücklich sind – sowohl sicher als auch effektiv für sie selbst.