Häufig gestellte Fragen

/Häufig gestellte Fragen
Häufig gestellte Fragen2016-10-13T08:41:43+00:00
Ich hatte einen negativen IVF Zyklus. Soll ich mein Immunsystem untersuchen lassen ?2016-06-27T08:58:28+00:00

In der letzten Zeit wurde viel über Immuntests und ihre Beziehung zu gescheiterten IVF-Zyklen gesprochen. Allerdings ist dieser Bereich nur wenig untersucht und Fruchtbarkeit Spezialisten besitzen wenig Wissen in Bezug auf das Immunsystem. Trotzdem lassen viele die teuren Immuntests machen. Einige der Tests umfassen z.B. DQ Alpha, Reproduktives Immunophänotyp, Antinukleare Antikörper, TJ6 Protein und Leukozyten- Antikörpernachweis. Paare sollten sich bewusst sein, dass viele Labore bei der Untersuchung keinen Standardverfahren folgen und daher werden die Tests nie das gleiche Ergebnis haben, wenn sie in verschiedenen Labors durchgeführt werden. Dies erschwert leider eine Interpretation der Daten.

Gibt es Patientinnen die nach einer Immuntherapie erfolgreich ein Baby geboren haben? Was ist Ihre Meinung dazu ?2016-06-27T08:57:48+00:00

Bis zum heutigen Zeitpunkt konnte noch keine Theorie eine Beziehung zwischen einer Immun-Therapie und einer erfolgreichen IVF-Behandlung aufstellen. Paare können nach Durchlaufen mehrere IVF-Zyklen erfolgreich Kinder zur Welt bringen. In solchen Fällen gab es bisher keine Änderungen in dem Verfahren. Leider behaupten trotzdem viele Fruchtbarkeitskliniken fälschlicherweise einen Misserfolg eines IVF-Zyklus nach einer Immun-Therapie, da einige Paare von einer Immun-Therapie profitieren konnten.

Wie lange dauert der Transfer ?2016-06-27T08:57:08+00:00

Der gesamte Prozess des Embryotransfers dauert etwa 15 Minuten. Sie erhalten keine Betäubung während des Prozesses, deshalb kann es zu leichten Druckbeschwerden während der Einführung des Spekulums führen.

Wie kann ich sicherstellen, dass die Embryos auch tatsächlich in meine Gebärmutter übertragen wurden ?2016-06-27T08:56:30+00:00

Sie können tatsächlich das gesamte Verfahren durch die Ultraschall-Maschine verfolgen. Der Bildschirm steht in einem Winkel von diesem aus Sie leicht den Transfer Prozess beobachten können. Sie können alle Embryonen sehen, die mithilfe eines Plastikkatheters langsam in Ihre Gebärmutter freigesetzt werden.

Darf man vor oder nach Transfer essen oder trinken ?2016-06-27T08:55:43+00:00

Ja, Sie können vor Transfer essen und trinken. Sie sollen sogar vor Transfer mindestens 1 Liter Wasser trinken um die Blase zu füllen, damit man die Gebärmutter bei der Ultraschallführung besser erkennen kann.

Darf man nach dem Embryo Transfer schwimmen ?2016-06-27T08:41:11+00:00

Schwimmen ist ein guter Weg, um den Körper während der IVF- Behandlung fit zu halten. Wir empfehlen jedoch mindestens eine Woche nach Transfer nicht schwimmen zu gehen, um Infektionen zu vermeiden.

Ich habe gerade mit der Pille begonnen und meine Blutung hat in der Zyklus Mitte eingesetzt. Ist das normal ?2016-06-27T08:31:19+00:00

Im ersten Zyklus der Pille kann dies vorkommen und ist kein Grund zur Beunruhigung. Wenn die Blutung jedoch stärker wird, kann dies ein Zeichen dafür sein das diese Pille nicht die ausreichende Menge an Hormone für Ihren Körper enthält. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall uns oder Ihren Arzt zu kontaktieren, damit die Pille mit einer anderen ersetzt werden kann.